Merw

Merw

In der kurzen Zeit die mir zur Verfügung standI wollte ich aber unbedingt noch Merw besuchen, das zu Zeiten der Seidenstraße in einem Atemzug mit Damaskus, Kairo und Baghdad genannt wurde. Heute ein großes Areal in dem die Reste der Städte aus verschiedenen Zeiten nebeneinanderliegen. Da alles aus Lehm gebaut wurde, ist leider nicht viel authentisches übrig.

Sehr viel interessanter für mich, war das iMuseum im 40 km entfernten Mary. Leider (lieber Michael), war die Teppichabteilung geschlossen.
Aber dafür gabs Funde von Ausgrbungen aus Gonio (Gonur Tepe) aus dem 3. und 2. Jahrtausend vor Chr. Es war eine der ältesten Stätten des Feuerkults und der seit 40 jahren dort arbeitende Archäologe Viktor Sarianidi ist überzeugt, hier die Geburtsstätte der ersten monotheistischen Religion, des Zoroastrismus, entdeckt zu haben. Es wurden Feuertempel aus der Zeit um 3000 vor Chr. gefunden und Spuren eines Getränks aus Mohn, Hanf und Ephedra, das dem ‚Soma‘ entsprach, das die Prister benutzten gegen die Zarathustra predigtre.
Ein paar der Figuren aus der Zeit:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter en passant veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Merw

  1. Uwe schreibt:

    Man kann etliche tausend Kilometer hinter sich bringen und doch (wieder) bei der Alchimie landen…
    Herzliche (=Feuer) Grüße, Dir und Deiner Hondale weiter viel Glück – Uwe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s