Troja

Ein trojanisches Pferd sucht das andere. Der Autor vor den Ruinen von Troja, nur 30 km von Gallipoli entfernt.

Auch sehr aufschlussreich ist die Liste der ‚Großsponsoren‘. Neben Xerxes, Alexander, Augustus etc. sind Siemens, die Landesbank von Baden-Württemberg, und ein Herr Günther Drescher aufgelistet. Schön, mal in einem größerem Zusammenhang genannt zu werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter en passant veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Troja

  1. romy schreibt:

    da kommt günther drescher her, mit interessanten freunden 😉
    http://www.uni-tuebingen.de/troia/deu/troiastiftung.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s