Monatsarchiv: Juni 2011

Gallipoli, or ‚The Last Gentleman’s War‘

Der Eingang zu den Dardanellen war seit  ewigen Zeiten auch der Zugang zur Kontrolle vom Marmara Meer, Schwarzen Meer und Byzanz, Konstantinopel, Istanbul etc.. Von Xerxes über Alexander, jeder setzte hier an. Zuletzt im 1. Weltkrieg waren es die Alliierten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter en passant | 2 Kommentare

Griechische Marterl…

… sind eigentlich Kirchen für die Menschen, die an diesem Ort ihr Leben ließen. Manchmal schon schäbig und verrostet, andermal pompöse Kathedralen. Innen sind Ikonen von Heiligen, Lämpchen, Öl und manchmal auch Ouzo, Wein oder Zigaretten. In den ersten zwei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter en passant | 2 Kommentare

Fähre nach Igoumenitsa

In Gedanken war ich da bei Wuifi, dem einzig wahren Seemann aus den Raxner Alpen den ich kenne.

Veröffentlicht unter en passant | Kommentar hinterlassen

Monte Cassino

Die Benediktinerabtei, 529 gegründet, war vom 17.Januar bis 18. März 1944 Schauplatz einer der blutigsten und längsten Schlachten des 2. Weltkrieges und wurde dabei vollkommen zerstört. Etwa 32000 Menschen ließen hier ihr Leben. Italienische Soldaten am polnischen Friedhof.   Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter en passant | Kommentar hinterlassen

Una Festa Sui Prati Umbrese….

Ein Wunderbares Fest bei lieben Freunden.Danke

Veröffentlicht unter en passant | 2 Kommentare

Moskitos müssen draussen bleiben!

Veröffentlicht unter en passant | 1 Kommentar

Ein Ständchen…

  von Dilloo mit seiner Ukulele. Zum Abschied angereist. Wie schön!

Veröffentlicht unter en passant | 1 Kommentar