Über

Ein blog über eine Reise nach Zentralasien mit einem 125ccm Roller, etwa 20 000 km in etwa 100 Tagen.

und:

Eine Arbeit über die Rituale des Abschieds von denen ‘die auf der Strecke blieben’.

Menschen sterben an und auf der Straße, andere Menschen geben ihnen ein Denkmal. Über Jahrtausende und fast alle Kulturen hinweg, kennt der „Homo Migrans“ das Ritual, denjenigen, die unterwegs zu Tode kamen, ein Zeichen zu setzen. Als Ausdruck von Trauer und als  Memento Mori für die Lebenden.

Bis zu den Wegen der Seidenstraße, einer der ältesten und längsten Handelsrouten der Menschheit, die zugleich Korridor und Aufmarschgebiet zahlreicher Eroberer war, werde ich nach Relikten derjenigen suchen „die auf der Strecke blieben“.

„En Passant“ sichert fotografisch und mittels Film- und Tonbandaufnahmen diese Spuren am Straßenrand.

Mein Gefährt(e) für die 100 Tage und über 20 000 km nach Zentralasien und zurück ist ein 125ccm Roller. Er ist schnell genug, um die Strecke in einem Sommer zu bewältigen, aber langsam genug, um die Zeichen am Straßenrand zu erkennen.

Im Anschluss an die Reise wird die Ausstellung „En Passant“ entwickelt.

Bayern B307

35 Antworten zu Über

  1. Pingback: PETRA   RESKI    En passant

  2. Reinhard Hylla schreibt:

    Hallo Joss,
    ich wünsch Dir für morgen einen guten Start und viel Glück für Deine Reise. In Gedanken sitz ich auf dem Rücksitz.
    Gruß Reinhard

  3. marcela schreibt:

    Ich wünsch dir viel, viel akumulation von Bilder und Erfahungen und gleichzeitig weniger Gepekt auf dem Rolla…!!!
    Marcela.

  4. Yohanan Lakicevic schreibt:

    write in english so the whole word can fallow you! Big hug Yohanan

  5. kurtchenko Sickert schreibt:

    S O L V I T U R A M B U L A N D O

    Alles Liebe, starke Reifen, freundliche Gastgeber und gutes Gelingen, kcho

  6. kurtchenko Sickert schreibt:

    SOLVITUR AMBULANDO

  7. Clara schreibt:

    Hallo Joss!
    hier der Link von den Jungs.

    ich wünsche dir eine phantastische Reise!!!!!

    bis bald, ich bin schon gespannt auf all die Geschichten!

    Gruß

    Clara

  8. kurtchenko Sickert schreibt:

    One Eyed Kcho Travel Post:

    Das Leben ist eine Brücke, gehe darüber, aber baue kein Haus darauf.

    Hastavivajossikatobellomaestro!

  9. mensch Oida,
    saxndi, wos fir a wahnsinn.
    Deng oft an di, wiast grod — – woast scho
    weida so
    vui Glick und a mords Gaude mit de Eingeborenen.

    Da Woife

  10. kurtchenko Sickert schreibt:

    Zum Bleistift: Wo bleiben Ovis, Rosemarie und alle von der letzten Grillparty in Schliersee? Lasst Joss nicht warten. Er braucht Tipps für die Zubeitung einer schmackhaften Schlange. Leider schreibe ich das immer noch nur mit einem Auge, merde. Aber ich schreibe. “Guten Appetit, ich hab dich lieb”, sagt meine Tochter.Bonbon, kcho/Users/kurt/Desktop/Chephren-IV Dynastie:.jpg

  11. kurtchenko Sickert schreibt:

    Vielleicht kann man manchmal nur davon fahren, weg von allem, hin zu allem. Alleine sein. Gefährlich leben. Wo gibt es Wasser? Wo gibt es Halt? Dann, nach 6 bis 8 Wochen ist man mit sich und ein völlig neuer Mensch. Freier die ganze Zeit, freier mit allem, was man tut.
    Hastamaestrogratulatione, kcho

  12. kurtchenko Sickert schreibt:

    JA. FEIER MIT ALLEM, WAS MAN DENKT UND TUT.

  13. kurtchenko Sickert schreibt:

    FASSUNGSLOS.
    Mache jetzt eine große blog Pause, weil ich den blog nicht dominieren möchte. Was ich bis jetzt tat, leider. Fassungslos sind wohl für viele 100 Tage Freiheit. Ich lege noch einmal 1 Mio auf die Landkarte, 10 Milliarden oder mehr. Fassungslos sind die Hinterbliebenen, denn sie wissen nicht, wie schön unser Planet ist. Inschallah, kcho
    (in Pause)

  14. kurtchenko Sickert schreibt:

    Ich bin gebunden und will das auch so. Momentan. Du reist für mich und alle. kcho/Users/kurt/Desktop/WAR LOOKS NICE.jpg

  15. kurtchenko Sickert schreibt:

    Man sieht deutlich an meine Kommentaren, was für eine Sehnsucht ich habe. In meinem Fall träume ich nicht nur davon, ich habe es erlebt. flashbacks kommen jede Nacht: Nichts ist vergessen. Nichts bleibt unberührt, was man einmal begriffen hat.
    kcho

  16. steno schreibt:

    habe die ehre , joss
    was gibts den eigentlich zum essen und tringa
    bei de …….stans. hoffentlich was gscheids ned dast uns vom fleisch foist.
    bis später
    steno

  17. andrea schreibt:

    hallo, mein lieber! was für eine reise! die fotos sind ja fantastisch!!! ein gefühl, als ob man hinten auf dem sozius sitzt. und wahrlich immer blauer himmel?
    küsse von der Andrea

  18. Mein lieber Joss,
    du mußt unbedingt mal fotografieren, was du da so für Schmankerl ißt und trinkst und wie und wo
    du da nächtigst .
    Wie sind die Menschen , die du triffst ?
    bis bald
    Wolfi

  19. Thomas Höck schreibt:

    Hallo Joss,
    Lore Thürheimer hat mich auf Deine Reise und Website aufmerksam gemacht. Respekt; gelacht habe ich über Deine MB-Nummer. Ich habe in dem Landkreis immer noch meinen Wohnsitz. Die Bilder sind wirklich sehr schön getroffen. Beeindruckend. So, wie die ganze Reise. Bitte schaue Dich genau in Almaty um. Ich soll dort im Sept./Oktober ein paar Wochen arbeiten. Dein Feedback wird sicher eine wichtige Rolle bei der Entscheidung spielen, ob ich da hinfahre. Ich wünsche Dir weiter viel Glück und Freude, prägende Eindrücke und reiche Erfahrung auf Deiner Reise!
    Thomas

  20. Sabine schreibt:

    COOL so hot! hab grad aus dem regen in münchen herausgeschaut nach…, na eben da wo Du grad warst…… und hab fui spass gehabt!
    bleib uns nur aus den spurrillen!
    und wo findest Du die netzanschlüsse, auf der straße oder im smartphone?
    toller blog, Joss ! ich ziehe den (südfranzösischen) hut!!
    ciao Sabine

  21. hallo Joss
    die Wüstenschwalbe ist wirklich sehr selten und zeigt sich nur wenigen auserwählten Menschen in ihrer
    ganzen Pracht ,hoffe du findest noch weitere Exemplare seltener Vögel
    bis bald wolfi

  22. Frank Schreurs schreibt:

    Hello Joss, how are you ?

    I think you will be back home at this time ?
    I wish you the best for the time to come, and hope to cu soon ! Frank Schreurs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s